Lintbells Ergänzungsfuttermittel für Hund und Katze

Hunde Heuschnupfen – schnelle Hilfe

Heuschnupfen ist keine Erkrankung, die sich auf den Menschen beschränkt. Auch viele Hunde sind von dieser Allergie betroffen und leiden im Frühjahr oder Sommer stark unter den Symptomen, die ein Hunde Heuschnupfen mit sich bringt. Da die Vierbeiner beim Spaziergang gerne durch Wiesen und Felder laufen, atmen sie besonders viele Pollen ein und können sich vor ihnen nicht schützen. Dringen diese Pollen in die Atemwege ein, dann löst das Immunsystem eine abwehrende Reaktion ein. Die Folge sind die typischen Symptome von Hunde Heuschnupfen. Diese machen sich überwiegend auf der Haut bemerkbar, können jedoch auch die Atemwege und Augen betreffen.

Symptome bei Hunde Heuschnupfen

  • Juckreiz und Entzündungen der Haut
  • tränende Augen und Rötungen
  • Probleme bei der Atmung

Besonders deutlich bemerkbar macht sich ein Hunde Heuschnupfen durch einen verstärkt auftretenden Juckreiz. Wenn sich ein Hund häufig kratz oder an Gegenständen reibt, ist das ein deutliches Anzeichen für einen Hunde Heuschnupfen. Hält der Juckreiz länger an, dann ist der Gang zum Tierarzt empfehlenswert. Ein weiteres, sehr deutliches Anzeichen sind Reizungen der Augen. Wenn sie tränen oder Rötungen in der Bindehaut auftreten, dann ist die Ursache möglicherweise ein Hunde Heuschnupfen. Auch hier gilt, dass beim Anhalten der Symptome die Rücksprache mit einem Tierarzt sinnvoll ist. Schließlich können auch Beschwerden bei der Atmung des Hundes ein Anzeichen sein. Raschelnde Geräusche deuten auf eine schwere Atmung hin. Husten und Kurzatmigkeit sind weitere, mögliche Symptome.

Diagnose beim Tierarzt

Die Diagnose kann nur ein Tierarzt stellen. Er testet bei Verdacht einen Hund auf Hunde Heuschnupfen. Zunächst werden Haut und Augen des Hundes in Augenschein genommen, um mögliche Symptome zu erkennen. Anschließend werden von Haut und Haaren Abstriche genommen und es erfolgt eine Blutabnahme. Diese Proben werden dann im Labor untersucht, wo sich Allergien feststellen lassen. Manchmal wird auch der Pricktest durchgeführt, bei dem Allergene direkt in die Haut eingebracht werden und sich anschließend durch Rötungen und Schwellungen Allergien erkennen lassen.

Hilfe bei Hunde Heuschnupfen

Fellpflege ist ein wichtiger Aspekt bei der Behandlung von Hunde Heuschnupfen. Gerade bei Rassen mit langem Fell sollte das Hundehaar im Sommer möglichst kurz gehalten werden. Regelmäßiges Bürsten und Baden helfen außerdem, das bereits ausgefallene Fell schnell zu entfernen. Wichtig ist aber auch die Vorbeugung. Sie ist am besten durch eine Unterstützung der Haut möglich. Spezielle Mittel wie YUMEGA Plus von Lintbells, die extra für Hunde konzipiert wurden, können Haut und Fell stärken und dadurch die Symptome bei Hunde Heuschnupfen abschwächen. Lintbells YUMEGA Plus enthält wichtige Nährstoffe und unterstützt die Haut des Hundes dabei, sich durch eine zuverlässige Barriere gegen äußere Einflüsse zu schützen. Optimal versorgte Hundehaut ist weniger anfällig für Juckreiz, Rötungen und Entzündungen.

Foto: © Thomas Pyttel – Fotolia

 Zurück


Newsletter-Anmeldung: